HAMBURGER STADTPARK 
Pflanzen des Monats

MÄRZ   ( 3 )



Winterling | Eranthis hiemalis ( 3a )
 
Die Blüten des Winterlings entwickeln sich schon unter der schneebedeckten Erde und beim ersten frühlingshaften Sonnenstrahl öffnen sich seine gelben Blüten. So früh schon aktiv, trägt sie Ende Mai ihre Samen, die z.B. durch Ameisen verbreitet werden.
Der Ursprung dieses Hahnenfußgewächse liegt in Süd-Ost-Europa.


©www.bildarchiv-hamburg.de/AGB
Eranthis hiemalis  | Winterling  ( 3a )

   
  
Winter-Schneeball | Viburnum bodnantense ( 3b )
 


©www.bildarchiv-hamburg.de/AGB
Viburnum bodnantense |   Duft-Schneeball  ( 3b )

Der Strauch des Winterschneeballs wird bis zu 3m hoch und es gibt Züchtungen, die schon ab November zu blühen beginnen. 
Die stark duftenden Blütendolden oder Schirmrispen sind zu Beginn rosarot werden später weiß.
In größeren Mengen giftig, wurden Früchte und Rinde wohldosiert gegen Schmerzen oder als Abführmittel eingesetzt.

 

  

Wilder Krokus | Crocus tommasinianus   ( 3c )
 

Der Wilde Krokus oder auch Elfenkrokus genannt, ist eine von den über 100 Krokussorten.  Mit seinem hellen zarten Blau bringen die mit ihm bedeckten Wiesen endlich Farbe in die noch triste Landschaft. Der Wilde Krokus war ursprünglich nur im Balkan beheimatet, verbreitet sich aber auch in Deutschland recht rasant.


©www.bildarchiv-hamburg.de/AGB
Wilder- / Elfenkrokus |   Crocus tommasinianus  ( 3c )

 

  

Christrose | Helleborus niger  ( 3d )
 
Da früher aus ihrer schwarzen Wurzel Niespulver herstellte wird diese Stauden- pflanze auch Nieswurz genannt. Darüber hinaus werden Pflanzenteile als Naturarznei z.B. gegen Depressionen eingesetzt. 


©www.bildarchiv-hamburg.de/AGB
Christrose |   Helleborus niger  ( 3d )