HAMBURGER STADTPARK 
Pflanzen des Monats

JULI   ( 7 )



Rispen - Blasenbaum | Koelreuteria paniculata   ( 7a )
 
Der Blasenbaum, der auch Blasenesche genannt wird ist eine der wenig gelbblühenden Bäume. Er ist in China, Japan u. Korea weit verbreitet - im 18. Jh. entdeckte ihn dort der der Naturwissenschaftler J.G. Koelreuter, durch den der Baum seine lateinische Bezeichnung erhalten hat. 


©www.bildarchiv-hamburg.de/AGB
Blasenbaum  | Koelreuteria paniculata ( 7a )

   

  

Hortensie | Hydrangea  ( 7b )
 

Auch die Hortensie kommt aus Asien - 1790 wurde sie von Japan nach England gebracht. Der Botaniker, der die Pflanze beschrieb wählte den Namen nach seiner Freundin - der lateinische Name Hydrangea besagt, dass die Pflanze viel Wasser braucht.
Neben den klassischen Gartenhortensien gibt es noch die Kletterhortensien sowie die Rispenhortensie mit ihrer ausgefallenen 
Blütenform.
Zur Entspannung: Rilke hat zwei Gedichte über die Hortensie geschrieben:
Rosa Hortensie
http://www.gutenberg2000.de/rilke/anderer/hortensi.htm
Blaue Hortensie
http://gutenberg.spiegel.de/rilke/gedichte/Druckversion_hortensi.htm


©www.bildarchiv-hamburg.de/AGB
Hortensie |  Hydrangea  ( 7b )


©www.bildarchiv-hamburg.de/AGB
Rispenhortensie  ( 7b )



©www.bildarchiv-hamburg.de/AGB
Hortensie |  Hydrangea  ( 7b )

 

   

Schmetterlingsbaum | Buddleja davidii  ( 7c )
 

Der aus China stammende Strauch wird auch als Sommerflieder bezeichnet; er zieht aufgrund seiner stark duftenden Blütenrispen u.a. viele Schmetterlinge an.


©www.bildarchiv-hamburg.de/AGB
Schmetterlingsbaum | Buddleja davidii  ( 7c )
 

  

fädige Palmliliel | Yukka filamentosa    ( 7d )
 

Diese Yukka gehört zur Familie Agavengewächse und stammt aus dem Südosten der USA. Die Blütenstände werden bis zu einem Meter lang - die grünlichweißen Blüten sind glockenförmig.
In der Kräutermedizin wird die frische Pflanze zu einer Essenz verarbeitet, die bei Kopfschmerz oder Leberschwellung helfen soll.

 
©www.bildarchiv-hamburg.de/AGB
fädige Palmlilie | Yukka filamentosa  ( 7d )